RehaTagesklinik im forum pankow

Foto

Patienteninformation Geriatrie

Was ist Ambulante Geriatrische Rehabilitation?

Mit zunehmendem Alter kann ein Mensch von mehreren Krankheiten gleichzeitig betroffen sein. Es handelt sich oftmals um Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems, um neurologische, um internistische aber auch um psychische Erkrankungen. Die Rehabilitation des alten Menschen hat zum Ziel, seine Selbstständigkeit und Selbsthilfe zu fördern und eine zunehmende Pflegebedürftigkeit bis ins hohe Alter hinein zu verhindern. Es soll so gewährleistet werden, dass auch der älter werdende Mensch im hohen Alter eine optimale Lebensqualität trotz Krankheiten erfahren kann.

Die Ambulante Geriatrische Rehabilitation ist eine wohnortnahe Rehabilitationsmaßnahme der Krankenkasse, die ein komplexes, auf den individuellen Befund ausgerichtetes, Rehabilitationsprogramm anbietet.

Wer kann von der Ambulanten Geriatrischen Rehabilitation profitieren?

Das sind Sie, nach einem Sturz mit Knochenbrüchen, bei Schmerzen der Wirbelsäule und der Gelenke, nach einem Schlaganfall, nach einer Infektion von Organen, nach einem Herzinfarkt, nach einer Tumorerkrankung, bei psychischen Reaktionen mit Depressionen und Ängsten oder nach operativen Eingriffen mit Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität (Verlust der Selbstständigkeit, Mobilitätsverlust, Isolation und Rückzug).

Wie kommen Sie zu uns?

  • Ambulante geriatrische Rehabilitation:
    Antragstellung durch den behandelnden Arzt an die Krankenkasse (Formulare erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse).
  • Anschlussheilbehandlung (AHB):

    Antragstellung an die Krankenkasse durch die behandelnden Ärzte des Akutkrankenhauses

Was beinhaltet das Behandlungsprogramm?

Ärztliche Leistung

  • Individuelle ärztliche Begleitung und Therapie
  • Durchführung spezieller Therapieverfahren

    (z.B. Manuelle Therapie, Akupunktur, Naturheilverfahren) 

Krankengymnastik

  • Verschiedene Krankengymnastikmethoden
    (u.a. Manuelle Therapie, Krankengymnastik im Wasser)

Ergotherapie

  • Förderung der Aktivitäten des täglichen Lebens
    (Selbsthilfetraining, Haushaltstraining, Hilfsmittelerprobung u. a.)

Medizinische Trainingstherapie

  • Muskuläres Aufbautraining mit und ohne Gerät
  • Koordinationstraining
  • Konditionierung

Krankenpflege

  • Individuelle Betreuung und Pflege
    (Trink- u. Ess-Training, Angehörigenschulung u.a.)

Physikalische Maßnahmen

  • Schmerzlinderung
  • Beeinflussung von Missempfindungen
    (Massage, Packungen, Reizstrom u.a.)

Psychologische Maßnahmen

  • Entspannungsverfahren, Gespräche
  • Psychologische Begleitung
  • Hirnleistungstraining

Logopädie

  • Behandlung von Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen
  • Orofaciale Therapie

Soziale Beratung

  • Soziale Absicherung
  • Pflegestufenabklärung
  • Analyse der sozialen häuslichen Situation

Gesundheitstraining

  • Rückenschule, Gesundheitsförderungsschulung
  • Leben mit der Krankheit

    (Gruppentherapien, Arztvorträge, Walking, Sturzprävention)

Ernährungsmaßnahmen

  • Ernährungsberatung, Lehrküche

 

Durchführung

Die geriatrische Rehabilitation umfasst ca. 15 bis 20 Behandlungstage.
 Es werden 3 bis max. 5 Behandlungstage in der Woche durchgeführt. Die Behandlungsintensität wird individuell in der Aufnahmeuntersuchung festgelegt und richtet sich nach Ihrer Belastungsfähigkeit.

Bitte planen Sie ca. 4 Stunden für einen Behandlungstag ein. Ruhepausen und Zeit zum Essen, Trinken und Ausruhen zwischen den Therapien dienen der Entspannung und spielen eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche Therapie.

Erfahrene und hochqualifizierte Therapeuten betreuen Sie.
Die Behandlung findet in der Reha Tagesklinik 
montags bis freitags statt.

 

Was müssen Sie mitbringen?

Bitte bringen Sie zur ärztlichen Aufnahmeuntersuchung vorhandene Befunde und Röntgenbilder mit.

Zur Behandlung bringen Sie bitte mit:

  • sportliche Kleidung
  • Turnschuhe
  • ein großes Handtuch